Presseberichte 2011

Mai 2011

Bericht zu den beiden Gemeinschaftskonzerten des Liederkranzes Sindelfingen, des Liederkranzes Holzgerlingen und des Gesangvereins Stuttgart Hofen.

 

Aus drei mach eins; auf diesen etwas vereinfachten Nenner könnte man die beiden identischen Gemeinschaftskonzerte bringen, zu welchen sich der Liederkranz Sindelfingen, der Liederkranz Holzgerlingen und der Gesangverein Stuttgart Hofen im April dieses Jahres zusammengefunden hatten. Schließlich verbindet alle drei Chöre die Gemeinsamkeit desselben und jeweils schon langjährigen Chorleiters Dimitri Prokhorenko. Und so war es eigentlich naheliegend, dass nach langer Vorbereitungszeit auf Initiative des Chorleiters in Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen des LK Sindelfingen und des LK Holzgerlingen dieses Gemeinschaftsprojekt in Angriff genommen wurde. Schon bei der ersten gemeinsamen Chorprobe in Holzgerlingen Mitte März dies Jahres wurde allen Protagonisten bewusst, dass sie sich auf ein besonderes Chor- und Klangerlebnis eingelassen hatten. Bestens vorbereitet präsentierte sich also der etwa 150 Stimmen zählende gemischte Gesamtchor am Sonntag den 3. April 2011 in der gut besuchten Stadthalle in Sindelfingen einem erwartungsfrohen Publikum. Zunächst aber beeindruckte der etwa 60-stimmige Männerchor, begleitet vom hervorragenden Pianisten Christian Georg, mit seinen fünf Opernchören: „Chor der Gesellen“ aus dem Waffenschmied - „Pilgerchor“ aus Wagners Tannhäuser - „Jägerchor“ aus dem Freischütz - „Erhebet das Glas“ aus Ernani und „Lied der Matrosen“ aus dem fliegenden Holländer. So manches Sängerherz mag dabei angesichts des heutzutage eher seltener gepflegten Männerchorgesangs durchaus etwas höher geschlagen haben.  

 

Ein gänzlich anderes Chorerlebnis genossen nun die begeistert applaudierenden Zuhörer das sowohl vom gemischten Gesamtchor als auch in wohl dosierter Abwechslung mit Einzelvorträgen der drei beteiligten Vereine vorgetragenen Liederpotpourri: „Moonlight Serenade“ - „Für eine Nacht voller Seligkeit“ - „Ganz Paris träumt von der Liebe“ - „Cabaret“ und andere bekannte Titel. Als erfrischendes und absolut stimmiges Element erwies sich auch hier die exzellente Begleitung des Pianisten Christian Georg mit seiner Combo. Im Reigen dieses Vortragszyklus wussten auch die sehr selbstbewusst und ebenso gekonnt agierenden Sängerinnen mit ihrem Frauenchorvortrag der „Schiwago-Melodie“ absolut zu überzeugen und ebenso zu gefallen. Auch die Buntheit durch die optische Unterschiedlichkeit der in ihren jeweils eigenen Vereinsbekleidungen aufgetretenen Choristen tat ein Übriges zum imposanten Erscheinungsbild der prächtig besetzten Vortragsbühne.

 

Insbesondere die Freunde fremdsprachlichen und neuzeitlich modernen Chorgesangs unter den Zuhörern kamen schließlich durch eine etwa 30-Stimmige relativ junge Gesangsgruppe auf ihre Kosten. Das durch die kleine Gruppe des Gesangvereins Hofen verstärkte vergleichsweise junge Chörle „Cocktail Vocale“ des LK Sindelfingen begeisterte die Zuhörer durch ihre mit großer Exaktheit und Hingabe vorgetragenen: „Somebody loves my“ - As time goes by“ - „Take five“ - The girl from Ipanema“ und „Mas que Nada“. Besonders stimmig und kongenial agierte gerade bei diesen Vorträgen die Kombo des Pianisten.

 

Zwischen den einzelnen Gesangsdarbietungen des Abends verstand es die mit sympathisch gekonnter Leichtigkeit agierende Sopranistin Judith Calaminus das begeisterungsfähige Publikum in der ihr eigenen charmanten Art zu verzaubern.

 

Den krönenden Abschluss eines allen Belangen gerecht werdenden unvergesslichen Konzertabends bildete wiederum der Gesamtchor mit so unvergesslichen Filmmelodien wie: „Ein Freund, ein guter Freund“ - „Es führt kein andrer Weg zur Seligkeit“ - „Liebling mein Herz lässt dich grüßen“ und „Das gibt’s nur einmal“.

 

Mit dem abschließenden Titel „Ein Lied geht um die Welt“, welcher gleichzeitig zum Motto des Konzertabends gekürt worden war, zogen nun zum Finale sämtliche Akteure noch einmal alle Register ihres beachtlichen Könnens.

 

Der frenetische Schlussapplaus der Konzertbesucher bescheinigte sowohl den Sängerinnen und Sängern, der Gesangssolistin und den drei Instrumentalisten und nicht zuletzt dem umsichtigen und mit sämtlichen musikalischen Attributen eines hervorragenden Dirigenten ausgestatteten Chorleiter Dimitri Prokhorenko, eine absolut reife Leistung.

 

Auch das am Sonntag den 17.04.2011 in der Stadthalle in Holzgerlingen aufgeführte identische Wiederholungskonzert ließ fast keine Wünsche offen außer der allseits geäußerten Bitte, die so begründete Erfolgsgeschichte der Gemeinschaftskonzerte unbedingt fortzuführen.

 

Peter Harrer


17.04.2014 - Gemeinschaftskonzert

 

 

28.04.2011 - Gemeinschaftskonzert in Holzgerlingen
28.04.2011 - Gemeinschaftskonzert in Holzgerlingen

 

 

19.04.2011 - Gemeinschaftskonzert in Holzgerlingen
19.04.2011 - Gemeinschaftskonzert in Holzgerlingen

 

 

03.04.2011 - Gemeinschaftskonzert in Sindelfingen
03.04.2011 - Gemeinschaftskonzert in Sindelfingen

 

 

26.03.2011 - gemeinsame Probe mit Sindelfingen und Holzgerlingen
26.03.2011 - gemeinsame Probe mit Sindelfingen und Holzgerlingen

 

 

16.03.2011 - Probe Gemeinschaftskonzert
16.03.2011 - Probe Gemeinschaftskonzert