Rundschreiben 2021

                                                                       Hofen, 01.09.2021

Liebe Mitglieder,

 

anbei ein kurzer Überblick zur Mitgliederversammlung des Gesangverein Stuttgart-Hofen 1833 e. V. vom 30.07.2021

 

Endlich konnte sie stattfinden, die Mitgliederversammlung des Gesangverein Hofen.
Durch die Corona-Vorschriften konnte im Jahr 2020 die Mitgliederversammlung mit Neuwahlen nicht stattfinden. Glücklicherweise wurde dem Verein durch den Bürgerverein Stuttgart-Freiberg ein Saal zur Verfügung gestellt, so dass die Mitgliederversammlung am 30. Juli 2021 stattfinden konnte!

 

Der 1. Vereinsvorsitzende Michael Harrer begrüßte 41 Vereinsmitglieder.
Für die verstorbenen Vereinsmitglieder wurde eine Gedenkminute abgehalten.

Er erklärte den Mitgliedern die schwierige Situation durch die vorhandenen Corona-Vorschriften. Doch konnten sich die Vorstandsmitglieder mit Hilfe der modernen Technik wenigstens virtuell besprechen. Er berichtete darüber, dass durch die besondere Situation durch Corona auch die Satzung, die Geschäftsordnung und die Ehrungsordnung des Vereins auf den neuesten Stand gebracht werden konnte.

 

Dimitri Prokhorenko bedankte sich bei allen Sängerinnen und Sängern für die Fleißarbeit zu Hause! Den aktiven Mitgliedern wurde durch den Chorleiter Übungsdateien versandt, um sich auf ein Konzert zusammen mit dem Gesangverein Botnang im Oktober d. J. vorzubereiten. Durch die im Juli stattfindenden Chorproben in Doppelquartett-Größe konnte er sich über die Übungsfortschritte erfreuen!

 

Der Schriftführer, Ralf-Mathias Lingen berichtete über die Mitgliederbewegungen des Vereins.

 

Der detaillierte Kassenbericht des Schatzmeisters Wolfgang Merz zeigte auf, dass es notwendig ist, über eine Beitragserhöhung abzustimmen. Alle Anwesenden stimmten dem Antrag zu.  Wolfgang Merz erklärte dann die Änderungen in der Satzung, der Geschäftsordnung und der Ehrenordnung und alle Anwesenden waren damit einverstanden.

 

 

Durch die Corona-Pause wurden alle Posten neu gewählt.
1. Vereinsvorsitzender bleibt Michael Harrer. Stellvertretende Vereinsvorsitzende wurde Ute Kamer-Kowalczyk, die sich wieder zur Wahl stellte. Ralf-Mathias Lingen bleibt weiterhin Schriftführer, der Schatzmeister Wolfgang Merz wurde wiedergewählt. Protokollführerin bleibt Ursula Merz.
Die Beisitzer Ute Guzek, Antje Szegedi, Nico Kowalczyk werden zukünftig von Guido Mayer und Detlef Nabholz unterstützt.
Die Wahlen wurden durch die Wahlleiterin Ulla Pfau durchgeführt.
Kassenprüfer bleiben Evelyn Lingen und Alexander Werner.

 

Liebe Grüße

 

Ralf-Mathias Lingen

Schriftführer

                                                                      Hofen, den 4. Mai 2021

 

Liebe Vereinsmitglieder,

  

endlich ein Hoffnungsschimmer am Horizont. Durch den Beginn der Impfungen werden sich vermutlich die bisherigen Einschränkungen lockern, so dass wir im Verein wieder etwas Planungssicherheit bekommen und für unsere noch aktiven Sänger- und Sängerinnen die Chorproben möglich werden… Wir hoffen für uns allen das Beste. 

 

Deswegen auch als Anhang einen vorläufigen Jahresplan 2021.

 

Kommen wir zum Blick nach hinten und zum Blick nach vorne: was ist seit Februar 2021 passiert und was wird passieren…

 

Wir hatten in 2020 unsere Mitglieder gebeten, freiwillig eine Einwilligung für die Veröffentlichung von Foto- und Videoaufnahmen an uns zu schicken - das hat bis auf ganz wenige Ausnahmen sehr gut funktioniert. Vielen Dank von uns an alle, die da mitgemacht hatten.

 

Weil immer noch seit November 2020 der Probenbetrieb pausiert, bleibt den Sängerinnen und Sänger bis heute nur das „Hofener Chor-Blättle“, das von unserem Redaktionsteam monatlich liebevoll mit Informationen und Liedern zum Üben verschickt wird. Die BeatHofens treffen sich ab und zu virtuell und basteln an Ideen. Dimitri ist derzeit dabei Übungsdateien sowohl für den Gemischten Chor als auch für die BeatHofens zu erstellen. Dazu in Kürze mehr.

 

Eine Mitgliederversammlung wird dieses Jahr auf jeden Fall abgehalten – ein Termin für diese Mitgliederversammlung muss spätestens im dritten Quartal gefunden werden. Da wir voraussichtlich in die Gastronomie müssen, kann der Termin auch unter der Woche erfolgen. Es stehen die kompletten Neuwahlen aller Vorstandsmitglieder an, eine neue Satzung und nach heutigem Stand eine geplante Beitragserhöhung.

 

Die Renovierung der Musikschule ist endlich angelaufen und hat uns und den Musikverein auch sofort kalt erwischt: beide Vereine mussten innerhalb kurzer Zeit die Dachbühnen räumen. Wegen der geplanten kompletten Dachstuhlrenovierung dürfen die Dachbühnen zukünftig nicht mehr als Lager benützt werden! An Ermangelung geeigneter Lagermöglichkeiten und wegen der Dringlichkeit konnten wir nur kleine geeignete Lagerräume finden. Aus diesen Gründen waren wir gezwungen uns von vielen gelagerten Dingen aus „längst vergangenen Zeiten“ zu trennen. Nur die Sachen haben wir aufgehoben, die für unsere „Hocketse“, für unsere Weihnachtsfeier und für den Weihnachtsmarkt relevant sind. Wir haben noch schnell einen Flohmarkt in unserem Chorraum veranstaltet, damit die Mitglieder die letzte Gelegenheit hatten gegen eine kleine Spende sich das eine oder andere Teil als „Erinnerungsstück“ mit nach Hause zu nehmen - die Resonanz war bescheiden.

 

Es hat sich dann noch herausgestellt, dass auf den Dachbühnen der Musikschule hochgiftige Schadstoffe in Staub und Luft vorhanden sind (siehe Rundschreiben vom 1.3.21). So blieb uns nur zum Schluss die teure professionelle Entrümpelung mit Schutzkleidung und Spezialmasken wegen Corona und den Schadstoffen durch eine Entrümplungsfirma übrig. Auch wenn die Stadt die Zusatzkosten für die Schutzkleidung übernommen hat, blieb noch ein nennenswerter Betrag an uns hängen. Das hat dem Vorstand zwei schwere und belastende Wochen beschert.

 

Jetzt aber eine gute Nachricht: Gott sei Dank haben wir dieses Jahr noch keine verstorbenen Mitglieder zu betrauern.

 

Rudi J. ist seit diesem Jahr aufgrund 50-jähriger Vereinszugehörigkeit Ehrenmitglied im Gesangverein geworden. Wir gratulieren herzlich!

 

8 Vereinsmitgliedern durften bzw. dürfen wir von November 2020 bis Mai 2021 zu einem halb/runden Geburtstag gratulieren. 

Leider können wir wegen der Corona-Krise noch immer keine Hausbesuche bei unseren Vereinsmitgliedern machen, die einen runden Geburtstag haben. 

Euch liebe Geburtstagsjubilare nochmal von Herzen alles Gute, Glück und Gesundheit für noch viele Jahre. Allen, deren Geburtstag demnächst bevorsteht, wünschen wir gespannte Vorfreude auf einen hoffentlich schönen Ehrentag und natürlich ebenfalls Glück und Segen im kommenden Lebensjahr und noch für viele Jahre.

 

Bleibet alle gesund und haltet uns die Treue!

 

Liebe Grüße

 

 

Ralf-Mathias Lingen

Schriftführer

 

                                                               Hofen, den 4. Februar 2021

 

Liebe Vereinsmitglieder,  

 

die Corona-Pandemie und der damit verbundene Lockdown hat uns alle Anfang 2021 immer noch fest im Griff. Ein Ende der Pandemie ist trotz begonnener Impfungen immer noch nicht abzusehen, aber wir hoffen natürlich für uns alle das Beste. 

 

Deswegen hat unser Jahresprogramm 2021 natürlich noch kaum genaue Termine. Aber der Vorstand, der jetzt seine Sitzungen online gestaltet, bleibt am Ball – wir wollen den Blick nach vorne richten und das Beste daraus machen.

 

Also:

 

Wir planen eine Höfleshocketse am 31.7./1.8.2021 - entweder als komplette Veranstaltung wie im Jahr 2019 oder Corona bedingt eine Aktion wie der „Sulzverkauf“ in 2020.

 

Damit wir die ausgefallenen Ehrungen 2020 nachholen können, planen wir im Herbst 2021 eine Ehrenveranstaltung und Seniorenfeier ähnlich dem 2019 erstmalig abgehalten Seniorennachmittag.

 

Ob wir am 1. Mai einen Ausflug oder an einem späteren Ersatztermin planen können, hängt von den Corona-Bedingungen ab.

 

Vielleicht ist auch in Botnang ein Konzert mit den Chören von unserem Dimitri, den BeatHofens und den Sound of Botnang möglich.

 

Es ist auch noch an eine besondere Veranstaltung mit viel Gesang zur Gewinnung von neuen Sänger*innen vor allem für die BeatHofens gedacht. Dazu später mehr, wenn sie wirklich spruchreif wird.

 

 

Sommerfest in Münster und Singen in Zazenhausen sind fraglich – hängt von unseren befreundeten Vereinen ab.

 

Die Weihnachtsfeier, wenn sie dann stattfinden kann, wäre am 11. Dezember 2021.

 

Na, ist das nicht ein tolles Jahresprogramm?

 

Was haben wir nun in den letzten Monaten trotzdem gemacht?

 

Wir haben unsere Mitglieder gebeten, freiwillig eine Einwilligung für die Veröffentlichung von Foto- und Videoaufnahmen an uns zu schicken - das läuft ganz gut bis jetzt. Die notwendigen Dokumentationen haben wir ebenfalls erstellt. Der Datenschutz ist nun einmal sehr wichtig geworden für die Vereine und damit auch für uns. Auch aus diesem Grund haben wir unsere Vereinsverwaltung auf eine Standard-Software umgestellt, was uns vom Vorstand einiges an Erleichterung und Transparenz bringt.

 

Seit November 2020 pausiert leider bis heute immer noch der Probenbetrieb!

 

Da wir die pausierenden Sängerinnen und Sänger in diesen Zeiten weiterhin nicht allein lassen wollen, verschicken wir das „Hofener Chor-Blättle“ weiterhin monatlich mit Informationen und Liedern zum Üben – Vielen Dank an das Redaktionsteam Ursula M., Ute K-K., Ute G. und Sabine M..

 

Eine Mitgliederversammlung muss dieses Jahr auf jeden Fall abgehalten werden – ein Termin für diese Mitgliederversammlung muss spätestens im dritten Quartal gefunden werden. Wir wollen sie als Präsenzveranstaltung durchführen. Nur im äußersten Notfall würden wir sie im IV. Quartal als virtuelle Mitgliederversammlung durchführen. Gründe: komplette Neuwahlen aller Vorstandsmitglieder, größere Anpassungen in der Satzung wegen in der Pandemie aufgetretenen Punkten sowie anderem dringendem Anpassungsbedarf und nach heutigem Stand die geplante Beitragserhöhung.

 

Die Musikschule wird endlich renoviert, nachdem P.H. sehr lange um diese Renovierung gerungen hat. Derzeit schauen sich die Handwerker alles an. Danach erfolgt die Ausschreibung und in 2022/23 die Renovierung von Fassade, Dach, Eingänge und Fenster. Wir sind gespannt.

 

Jetzt komme ich zu einem traurigen Anlass:

 

Unser Ehrenmitglied Albert H. ist am 19. November im Alter von 82 Jahren gestorben.

 

Wir danken unserem lieben Verstorbenen im Nachhinein für seine jahrzehntelange Vereinstreue – unsere aufrichtige Anteilnahme gilt seinen Angehörigen.

 

Leider können wir wegen der Corona-Krise noch immer keine Hausbesuche bei unseren Vereinsmitgliedern machen, die einen runden Geburtstag haben. 

 

Hermann R. und Paul V. sind 2020 aufgrund 50-jähriger Vereinszugehörigkeit Ehrenmitglieder im Gesangverein geworden. Wir gratulieren den beiden Jubilaren herzlich!

 

 

Bleibet alle gesund und haltet uns die Treue!

 

Liebe Grüße

 

Ralf-Mathias Lingen

 

Schriftführer